LETZTE ÄNDERUNG:

20.11.2019 um 16:00 Uhr


 

Drei Stunden Hürde“ übersprungen:

 Benny Kost und fünf weitere Marathonis finishten Frankfurt Marathon

 

 

Der 38. Frankfurter Marathon mit seiner flachen, schnellen Innenstadtstrecke ist ältester Stadtmarathon Deutschlands und gilt, neben Berlin, als Mekka von Ausdauerläufern und –läuferinnen aus aller Welt.

So fanden auch in diesem Jahr fünf Männer und eine Frau unseres Lauftreffs den Weg in die Main-Metropole um zur Belohnung für hunderte Trainingskilometer auf dem berühmten „Roten Teppich“ in die Messe-Festhalle einzulaufen.

 

Erstmals seit Jahren erfüllte sich hierbei für einen unserer Athleten, Benny Kost, der Traum vom Überwinden der magischen Drei-Stunden-Marke. Aber auch die anderen ETSV-ler, die Hälfte von Ihnen bereits in den Sechzigern, erkämpften sich trotz zeitweiligen Regens und Wind ohne Probleme und mit ihrer Leistung zufrieden, zusammen mit über 27000 Teilnehmer(innen), die begehrte Finisher-Medaille.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen

 

Benny Kost                 2:58:10 h (195 HK)

Holger Wohlfart           3:35:13 h (526 AK45)

Jörg Zinnecker            3:38:44 h (397. HK)

Angelika Hofmann       3:55:30 h (10. AK60)

Elmar Schömig            4:22:54 h (55. AK65)

Armin Hofmann            4:28:35 h (62. AK 65) 


Link zu der Veranstaltung und Ergebnislisten:

https://live.frankfurt-marathon.com/2019/?pid=search



Foto:

Hochmotiviert und super vorbereitet freuen sich Holger, Jörg, Benny, Angelika, Elmar und Armin auf den tollen Frankfurt–Marathon




Abschluss der Freiluftsaison 

Zum Abschluss der Freiluftsaison startete Hailey-Jean Hörner vom ETSV Lauda wieder beim Hockenheimring-Lauf. In diesem Jahr lief sie nicht wie in den letzten Jahren die 5km sondern nur die 1,1km lange Schülerstrecke. Vom Start an hielt sich Hailey-Jean an die schnellen Jungs in dem 200 Läufer/innen starken Feld, so dass sie als erstes Mädchen ins Ziel kam. Bei der Überquerung der Ziellinie blieb die Zeit bei 4:00,6 min stehen, vor Juli Wollschläger (DJK Hockenheim) und Katharina Ecker (LG Kurpfalz).


  • 11IMG_0649
    11IMG_0649
  • 11IMG_0657
    11IMG_0657






Hailey-Jean Hörner ist im Regionalkader  angekommen!

 

Durch ihre sehr guten Leistungen in der letzten Saison wurde sie in den Regionalkader berufen.

Nun ging es für sie am letzten Samstag zum Olympia-Stützpunkt Mannheim zum Talentsportfest.

Dies ist ein Sichtungswettkampf der besten 40 Leichtathletinnen des Landesverbands Baden in ihrem Jahrgang unter der Aufsicht von Landestrainern.

Hierbei mussten die Teilnehmer 6 Disziplinen durchführen ( Sprint 40 m, Hürden 40 m, Weitsprung (re+li), Medizinballwurf 1kg , Medizinballstoß 2 kg, 800 m-Lauf).

In der Gesamtwertung kam Hailey-Jean auf den 8. Platz inkl. Tagesbestleistung im Hürdenlauf.

Die ersten zehn qualifizierten sich direkt für einen Lehrgang in der Sportschule in Albstadt für eine weitere Auswahl für den nächst höheren Kader (Talentkader, früher F-Kader) des Landesverbandes.

  

  • OktIMG_0536
    OktIMG_0536
  • OktIMG_0540
    OktIMG_0540
  • OktIMG_0557
    OktIMG_0557




Mehrkampfmeisterschaften der Schüler in Mosbach

 

Am 06. Oktober 2019 fanden die Mehrkampfmeisterschaften der Schüler in Elztalstadion in Mosbach- Neckarelz statt. Angeboten waren der 3- Kampf (Sprint- Weit- Schlagball) und der 4- Kampf (Sprint – Weit -  Hoch - Schlagball/ Kugel). Leider spielte das Wetter nicht richtig mit, denn es war ziemlich kalt und es regnete während der ganzen Veranstaltungsdauer. Trotzdem hielten unsere Schützlinge tapfer durch und erzielten durchwegs gute Leistungen. Ein Dank gilt auch den mitgereisten Eltern!

Folgende Leistungen wurden erzielt:

Hailey- Jean Hörner (W13)   11,00 sec - 4,79 m - 1,36 m - 26,00 m 1.726 Punkte - 

Platz 1

Stella Makosch (W10)           9,04 sec – 3,24 m – 1,04 m – 13,00 m         1.009 Punkte – Platz 1

Ava Vogel (W10)                   9,05 sec – 3,00 m – 96 cm – 17,00 m            975 Punkte – Platz 2

Sira- Linn Hörner (10) 9,06 sec – 3,15 m – o.g.V. – 21,00 m             902 Punkte – 

Platz 3

Hanna Harter (W10)              9,18 sec – 2,91 m – o.g.V. – 12,00 m             730 Punkte – Platz 4

Jule Harter (W14)                  18,81 sec – 3,36 m – o.g.V. – 6,01 m             848 Punkte – Platz 6

Urs Jahn (M12)                     11,20 sec – 4,46 m – o.g.V. – 34,00 m         1.144 Punkte – Platz 2

Emil Tack (M10)                    9,05 sec – 3,14 m – 19,50 m                          680 Punkte – Platz 2

Paul Tack (M13)                    12,49 sec – 3,67 m – 11,16 m – 21,50 m     1.147 Punkte – Platz 3


  • MoP1030432
    MoP1030432
  • MoP1030433
    MoP1030433
  • MoP1030434
    MoP1030434
  • MoP1030435
    MoP1030435
  • MoP1030438
    MoP1030438
  • MoP1030439
    MoP1030439
  • MoP1030440
    MoP1030440
  • MoP1030441
    MoP1030441
  • MoP1030442
    MoP1030442
  • MoP1030439
    MoP1030439
  • MoP1030440
    MoP1030440
  • MoP1030441
    MoP1030441
  • MoP1030442
    MoP1030442
  • MoP1030452
    MoP1030452
  • MoP1030449
    MoP1030449




Abschlusssportfest des VfB Stuttgart


Auch in diesem Jahr starteten wir bei dem Abschlusssportfest des VfB Stuttgart.  

Bei sehr nasskaltem Wetter wurden folgende Disziplinen absolviert:

 

Aline Schacherer (W14):           Hochsprung 1,40 m

                                                  Weitsprung 4,57 m

                                                  100 m 14,48 sec.

Hailey-Jean Hörner (W13):       Hochsprung 1,45 m

                                                  800 m 2:37,16 min

 

Hierbei erreichte Aline im Weitsprung eine neue persönliche Bestweite.

 

Die Bahnsaison geht nun dem Ende zu.

Am 06.10.2019 sind die Kreismehrkampfmeisterschaften in Mosbach.  







Schüler- Mehrkampf in Igersheim 


Am 29.09.19 fand in Igersheim ein Schüler- Mehrkampf statt, an dem vom ETSV insgesamt acht Schüler/ Schülerinnen starteten. Alle erzielten hierbei eine Vielzahl von persönlichen Bestleistungen.

Erste Plätze belegten Jan Krajewski (M11), Urs Jahn (M12) und Matthias Oberst (M11). Jan trat bei Dreikampf an, erzielte im Weitsprung 3,49 m und warf den Ball 30,50 m weit. Im 50 m Lauf erreichte er in 8,4 sec das Ziel.

Urs warf den Ball auf 40,00 m und sprang 4,66 m weit. Außerdem sprintete er 75 m in 10,9 sec.

Matthias warf den Ball auf 41,50 m und sprang 3,58 m weit. Über 50 m blieb die Stoppuhr bei 8,3 sec stehen. Außerdem sprang er 1,00 m hoch.

Romy Schäfer (W10) belegte beim Vierkampf mit 8,5 sec, 3,41 m, 21,5 m und 1,04 m den zweiten Platz.

Dritter wurde Stella Makosch (W10). Sie erzielte im Vierkampf insgesamt drei persönliche Bestleistungen über 50 m in 8,3 sec, 15,00 m beim Ballwurf und 1,12 m im Hochsprung. Weiterhin sprang sie 3,30 m weit

Pech hatte Emilia Lorenz (W11). Im Vierkampf stellte sie bei drei Disziplinen (8,0 sec, 3,52 m, 23,50 m) neue persönliche Bestleistungen. Im Hochsprung scheitere sie leider drei Mal an der Anfangshöhe.

 

Ebenfalls Dritter wurde Lisa Dewor. Lisa sprang 3,69 m weit und 1,04 m hoch. Den Ball warf sie 16,50 m weit und über 75 m erreichte sie 12,4 sec.

Feena Altmeyer lief 9,0 sec schnell, sprang 3,12 m weit und warf den Ball 23,50 m weit. Damit wurde sie Dritte in der Altersklasse W9.