LETZTE ÄNDERUNG:

17.10.2019 um 11:00 Uhr

 27.03.2019


Nachwuchs bewies beim Puls 300 in Külsheim Durchhaltewillen

 

Der PULS 300 in Külsheim ist ein Kombi-Laufevent, das Crosslauf und Hindernislauf in einer Laufveranstaltung miteinander vereint. Man hat die Wahl, ob man beim 10 km langen Crosslauf oder den unterschiedlich langen Hindernisläufen antreten möchte. Die jungen Sportler/-innen der Gruppen Jutta Antoni und Günter Fading/Claus Hörner entschieden sich bei der nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr in diesem Jahr zum zweiten Mal durchgeführten Veranstaltung für die Hindernisläufe, welche altersgerecht in 900 m und 3000 Meter Länge angeboten wurden.

 

Dabei galt es unterschiedliche Hindernisse zu überwinden, zu unterwinden, zu durchqueren oder zu überqueren. Mit viel Spaß und Einsatz konnten unsere jungen Sportler zeigen, was sie außer Sprinten, Werfen und Springen so alles drauf haben. Insgesamt 3 Siege und viele gute Platzierungen waren der Lohn für die Strapazen. Trotz heftigem Regen und Sturmböen zu Beginn der Veranstaltung besserte sich das Wetter kurz vor den Starts, so dass diese von den Külsheimern toll organisierte Veranstaltung reibungslos über die Bühne gehen konnte.

 

Schüler-Hindernis-Lauf (900 m)

 

Weiblich U12:                   2. Ava Vogel (7:07 min)

Männlich U12:                  2. Matthias Oberst (5:24 min)

Männlich U10:                  4. Emil Tack (7:41 min)

    

Hindernis-Fun-Lauf (3000 m)

 

Weiblich U16:                   1. Rebekka Oberst (27:20 min)

                                            3. Aline Schacherer (28:25 min)  

Weiblich U18:                   1. Lara Pahle (22:16 min)

                                            3. Eileen Baumann (28:25 min)  

Männlich U14:                  5. Paul Tack (22:24 min)

 

Männlich U18:                  1. Simon Schacherer (17:31 min)


 

 

 

 




19.03.2019


25. Gedächtnislauf in Würzburg


Sportjugend und ETSV Lauda starkt engagiert bei diesem sozialen Lauf

Zur Erinnerung an die Zerstörung Würzburgs am 16. März 1945 wurde am vergangenen Samstag der 25. Gedächtnislauf unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Adolf Bauer ausgetragen.

Diese Veranstaltung hat einen eher einen traurigen Hintergrund und zwar soll der Flächenbombardierung Würzburgs im 2. Weltkrieg gedacht werden. Alle TeilnehmerInnen konnten beim Ausüben des Sports in sich gehen und über diese schrecklichen Tage nachdenken.

Die Sportjugend und der ETSV Lauda, Abteilung Langlauf machten sich auf, um bei diesem denkwürdigen Laufevent wiederum dabei zu sein. Es besteht die Möglichkeit bei diesem Sportevent  die Strecken von 10 Kilometer nach Margetshöchheim, von 21 km nach Himmelstadt, von 28 km nach Karlstadt und von 44 Kilometer nach Gemünden zu wählen. Am Lauftag selbst herrschten optimale Wetterbedingungen. Alle Sportler aus dem Main-Tauber-Kreis kamen zufrieden mit ihrer Leistung im Ziel in Karlstadt an. Alle „Friedensläufer“ wurden von den Anwohnern entlang der Strecke in allen Orten mit viel Applaus bedacht und bestens mit Getränken und Verpflegung versorgt. Auch eine eigene Fan-Gruppe aus dem Main-Tauber-Kreis motivierte die Läuferinnen und Läufer enorm!

Dieser Lauf bot eine optimale Vorbereitung auf die im April bevorstehenden Marathons in Antwerpen und Leipzig.

      

Besonders zu erwähnen ist, dass kein Startgeld verlangt wurde. Jedem Teilnehmer ist selbst überlassen wieviel er spendet. 











13.03.2019

Hailey-Jean mit einem kompletten Satz Medaillen zurück aus Mannheim

 

Wie jedes Jahr veranstaltete die MTG-Mannheim ein Hallensportfest der Altersklasse 

U 14 in der Leichtathletikhalle des ansässigen Olympia-Stützpunktes.

Nach Sindelfingen nutzte Hailey-Jean diese Möglichkeit, um ihren Trainingsstand zu testen.

Dieses Hallensportfest ist sehr beliebt, so dass viele Top-Athletinnen ihres Alters vom Landesverband Baden anwesend waren.

Die erste Disziplin war der Hochsprung. Hier erreichte sie unter 26 gemeldeten Teilnehmerinnen den dritten Platz mit einer Höhe von 1,46 m.

In ihrem zweiten Wettbewerb startete sie über die 60 m Hürden. Im Vorlauf verfehlte Hailey-Jean durch einen kleinen Fehler an der letzten Hürde nur knapp ihre Bestleistung und zog als Zweitschnellste in das Finale. Hier musste sie sich schließlich mit einer Zeit von 10,34 sec. nur Nele Schäfer von der USC Mainz geschlagen geben.

     

Der Abschluss ihres Tages war der Weitsprung mit insgesamt 27 gemeldeten Teilnehmerinnen. Im Vorkampf erreichte sie mit einer neuen Bestleistung von 4,84 m den vierten Platz und zog somit in den Endkampf ein. Hier entwickelte sich ein spannender Wettkampf zwischen den vier Führenden. Diesen konnte Hailey-Jean mit ihrem letzten Sprung jedoch für sich entscheiden. Mit  einer Weite von 4,93 m landete sie auf dem ersten Platz.



 

 

 

 



27.02.2019

Erfolgreiches Abschneiden unserer Jugend bei dem Stadtwerke-Sindelfingen Hallensportfest

 

Mit vier Athletinnen war der ETSV Lauda bei dem größten Hallensportfest der Region vertreten. Unter den fast 600 Teilnehmern der Altersklassen W10-15 waren Chaya-Shirin und Hailey-Jean Hörner, Emma Palmert und Aline Schacherer.

Chaya-Shirin (W15) erreichte im Hochsprung den 3. Platz und im 60m-Sprint den 8.Platz im A-Finale mit einer Zeit von 8,83 sek.

Aline (W14) sprang im Hochsprung persönliche Bestleistung mit 1.40m und belegte damit den 5. Platz zusammen mit Hailey-Jean (W13), welche eine Altersklasse höher angetreten war. Beim 60m-Sprint blieb für Aline die Uhr bei 9,19 sek. stehen. Leider reichte diese Zeit nicht für das Finale.

Hailey-Jean startete nach dem Hochsprung bei den 60m auch in der höheren Altersklasse. Hier erreichte sie den Einzug in das Finale und belegte dort mit einer Zeit von 8,76 sek. den 7. Platz.

Nach sehr langer Zeit startete in der Vereinsgeschichte des ETSV wieder einmal eine Staffel über 4x100m, unterstützt von Emma Palmert (W15), welche erst zwei Wochen zuvor bei uns und für sie in der neuen Sportart Leichtathletik trainiert. Alle vier hatten Spaß dabei und wollen weiterhin als Staffel bei Sportfesten antreten.

Leider verletzte sich Emma bei diesem Lauf, so dass sie die 60m Sprintstrecke nicht antreten konnte.




Hailey-Jean Hörner erläuft den Frankenmeisterin - Titel


Beim ersten Wettkampf in diesem Jahr, den Bezirksmeisterschaften im Cross-Lauf, belegte Hailey-Jean Hörner vom ETSV-Lauda den ersten Platz.

Dieser Lauf wurde traditionell in den Weinbergen von Flein durchgeführt. Bei Regen, Wind und Temperaturen von 4°C ging sie in der Altersklasse W 13 an den Start.

Die zu laufende Strecke hatte eine Länge von ca. 750 m. Gleich vom Start an lief

Hailey-Jean vor dem Feld und kontrollierte dieses bis ins Ziel. Ihre Zeit betrug schließlich 2:45,5 min.

    

Diese Zeit lässt auf die folgenden Hallenwettkämpfe hoffen; hier sind vordere Platzierungen möglich.